direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

PD Dr. Sabine Fastert

Lupe

 

Fon: (030) 314 22233 (Sekr. Fr. Wolff)

Fax: (030) 314 23844

E-mail: sabine[at]fastert.de

Zur Person

Sabine Fastert, Studium der Kunstgeschichte, Neueren deutschen Literatur und Soziologie in Kiel und München, Magister 1995, Promotion 1999, Stipendium am Deutschen Forum für Kunstgeschichte in Paris (1999/2000), DFG-Stipendium (2000/2001), Wissenschaftliche Mitarbeiterin im SFB "Pluralisierung und Autorität" an der LMU München (2001-2003), Assistentin am Institut für Kunstgeschichte der LMU München (2002-2008), 2008 Habilitation an der LMU München, seit 2009 wissenschaftliche Mitarbeiterin FOR "Kulturen des Wahnsinns", 2010 Vertretungsprofessur FSU Jena

Forschungsschwerpunkte

Laufende Forschungsprojekte zu Künstler- und Kreativitätskonzepten im 19. und 20. Jahrhundert, zur Geschichte der Wahrnehmung, zu Kulturtransfer (v.a. Deutschland-Frankreich) und Methoden der Kunstgeschichte

Ausgewählte Publikationen

  • Fastert, Sabine: Die Aufgaben der Kunst. Hugo Bruckmann, Friedrich Pecht und die „Kunst für Alle“, in: Imorde, Joseph, Zeising, Andreas (Hg.): Die Teilhabe am Schönen. Kunstgeschichte und Volksbildung: Weimar 2013.
  • Fastert, Sabine: Antworten auf Max Nordau. Künstlerische Kreativität als Produkt psychischer Schwellenzustände in den Kunstzeitschriften um 1900, in: (Hg.) Hess, Schmiedebach: Am Rande des Wahnsinns. Schwellenräume einer urbanen Moderne, Wien 2012.
  • Fastert, Sabine (Hg.): Die Wiederkehr des Künstlers. Themen und Positionen der aktuellen Künstlerforschung, Köln 2011 (mit Alexis Joachimides und Verena Krieger).
  • Fastert, Sabine: Spontaneität und Reflexion. Konzepte vom Künstler in der Bundesrepublik Deutschland von 1945 bis 1960, München 2010.

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe